Das Duo

Auf Anhieb fasziniert von dem Zusammenklang der Instrumente, fanden die beiden Musikerinnen im Jahr 2016 zusammen. Die einzigartige Kombination aus Klarinette und Akkordeon ermöglicht es den Musikerinnen Paula Breland (Klarinette) und Anna-Katharina Schau (Akkordeon), mit solistischer Präzision und kammermusikalischer Verschmelzung eine farbenreiche Klangpalette zu entfalten.

Das breitgefächerte Repertoire umfasst Musik aus der Renaissance bis hin zu Kompositionen der Gegenwart und Werk-Uraufführungen, eigens komponiert für das Duo Amabile.

Gegründet an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gewann das Ensemble zunächst ein Stipendium von Yehudi Menuhin - Live music now e.V. sowie kurz darauf ein Stipendium der Region Hannover. Das Duo wurde 2021 in die Konzertförderung des Deutschen Musikwettbewerbs aufgenommen und ist nun zu Gast bei renommierten Festivals Deutschlands wie dem Altenberger Kultursommer oder den Göppinger Meisterkonzerten. Paula Breland und Anna-Katharina Schau gewannen mit ihrem Trio Klangspektrum (zusammen mit der Cellistin Jennifer Aßmus) als Ensemble für zeitgenössische Musik den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs sowie mehrere Sonderpreise.

Paula Breland

KLARINETTE

Die Klarinettistin Paula Breland wurde 1997 in Leverkusen geboren. Sie erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht im Alter von 15 Jahren bei Eddy Vergauwen. Bereits ein Jahr später erreichte sie erfolgreich den Bundeswettbewerb Jugend Musiziert und wurde Mitglied im Landesjugendorchester NRW.

Sie beendete ihr Studium bei Prof. Johannes Peitz und Ulf-Guido Schäfer an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover mit Auszeichnung. Derzeit studiert sie in Lübeck bei Prof. Jens Thoben.

Mit ihrem Trio [ k l a ː ŋ ʃp ɛ k t r ʊ m ] erhielt sie zahlreiche Preise. Im November 2022 erscheint die Debüt-CD des Ensembles bei dem Leipziger Label GENUIN.

Im Jahr 2020 wurde Paula Breland mit dem Studentenwerkspreis Hannover ausgezeichnet. 2022 wurde sie als Stipendiatin der Marie-Luise Imbusch-Stiftung ausgewählt. Neben ihren künstlerischen Tätigkeiten sammelte sie pädagogische Erfahrungen am Institut für Musikphysiologie und Musiker-Medizin Hannover, sowie als Klarinettenlehrerin.

Anna-Katharina Schau

AKKORDEON

Anna-Katharina Schau (*1995) begann im Alter von sechs Jahren mit dem Akkordeonspiel, nachdem sie das Instrument in der musikalischen Früherziehung für sich entdeckte.
Ihr Interesse an der zeitgenössischen Musik und neuen Spieltechniken führte sie an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, wo sie 2022 den Master of Music erfolgreich abschloss. Wichtige Lehrende auf ihrem musikalischen Weg waren unter anderem Goran Stevanović, Matti Rantanen, Claudia Buder und Veli Kujala.

Unter ihren Wettbewerbserfolgen findet sich neben dem Deutschen Musikwettbewerb 2021 auch ein erster Platz beim Akkordeon-Musik-Preis 2021. Sie erhielt Förderungen durch die Region Hannover, dem Förderkreis der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Yehudi Menuhins Live Music Now Hannover e.V. und Hamburg e.V. sowie der Ernst von Siemens Musikstiftung.